Saphir Hefeweizen: Lemonhead

Das vierte selbstgebraute Bier sollte ein Hefeweizen mit einem Saphir Aromahopfen aus dem Hopfenforschungszentrum Hüll werden. Wir haben Saphir gewählt, weil dieser Aromahopfen vor allem für Biere mit wenig Bitterkeit (was die Bitterkeit ausmacht, werde ich in einem anderen Beitrag erläutern) eingesetzt werden kann. Ich hab mir ein sommerliches Bier gewünscht, was interessant schmeckt und sich trotzdem gut trinken lässt. Etwas Bitterkeit im Bier aber keine dominante eignet sich meines Erachtens sehr gut für sommerliche Biere. Weizenbiere werden vor allem mit Weizenmalz gebraut und heißen auch deswegen so. Sie sind typischerweise obergärig, so dass dies ideal für unser Set-Up ist.

LemonheadBiertyp: Hefeweizen
Hefe: Safbrew WB06 (Saccharomyces cerevisiae)
Malze: Weizenmalz, Pilsner Malz, Karamell Malz, Weizenflocken
Hopfen: Magnum, Saphir
Stammwürze: 12,3 °P
Alkoholgehalt: 5,9 %
Hopfenstopfen: 2x mit Saphir
Zugabe von Irish Moss

Das entstandene Weizen ist total lecker. Durch die Zugabe des Saphir-Hopfens, hat das Bier einen sehr fruchtigen Charakter, der an Zitrone erinnert. Allerdings hat das Bier auch einen sehr hopfigen harmonischen Geschmack, der nur langsam abklingt. Ich finde, dass dieser langanhaltende hopfige Geschmack erst mit der Zeit gekommen ist. Der Geruch des Bieres ist blumig, fruchtig, so wie es auch schmeckt. Ein wunderbar zitroniges Weizen, obwohl es keine Zitronen gesehen hat, welches sich super gut für heiße Sommertage (wie es in den letzten Wochen ja auch war) eignet. Abgerundet wird das Bier durch seinen hohen feinperligen Kohlensäuregehalt (7,9 g Kohlenstoffdioxid/L Bier). Aufgrund des zitronigen Charakters fiel uns sofort ein, wie wir das Bier nennen wollen. Lemonhead ist ein weitere Charakter aus Monkey Island und ist ein vegetarischer Cannibale. Zitroniges Bier muss ja einfach Lemonhead heißen. 😀 Das ist bisher mein liebstes Bier, aber wir haben auch gerade eins, was mir sehr sehr gut gefällt, aber dazu mehr in Kürze.

IMG_0071

Cheers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fiveundthirty − eightundtwenty =