Herausgeputzt

Meinen arbeitsfreien Dienstag nutzte ich, um wieder einmal beim Haus vorbeizuschauen. Mit den Schwiegereltern waren wir zwar am Wochenende am Haus gewesen, aber da ja unser goldener Schlüssel noch nicht passt, sind wir auf die HUF Handwerker angewiesen um Einlass in unser zukünftiges Heim zu erlangen.

Fertig verputzt ist das Haus von Innen noch nicht doch sind mittlerweile circa die Hälfte der Wände verputzt und das meiste Holz innen schwarz gestrichen. Die Räume wirken hierdurch viel aufgeräumter und strenger – also more HUF Haus-like wie es sein soll. Bis kommenden Sonntag wollen die Handwerker von MalerArt weitestgehend fertig sein. Ganz fertig wohl noch nicht, da die MalerArt-Arbeiten erst nach dem Fliesenleger im in den Bädern fertig werden können. Ein Mitarbeiter erklärte und zeigte mir die Technik, wie der Übergang einer gefließten und verputzten Wand realisiert wird: Sofern eine gefließte wand orthogonal auf einee zu verputzenden Wand stößt, also bspw Installationswand zu Hauswand, wird die zu verputzende Wand geschlitzt, so dass die Fliesen ca. 1cm in diesen Schlitz hineinragen. Dies erlaubt es wohl eine besonders dezente Fuge oder gar den Verzicht einer Fuge zwischen Fliesen und Putz zu realisieren. So 100%ig kann ich mir das noch nicht vorstellen aber ich werde hoffentlich ein Bild hier hochladen, wenn das Werk vollbracht ist. Ab kommender Woche wird dann wohl BodenArt zugange sein um die Fliesen und Teppich zu verlegen.

Nebenbei nutzte ich die Fahrt nach Calw um den Umzug bereits einzuleuten. 5 Umzugskisten und ein Satz Winterreifen hatten Platz im Wagen und liegen nun bereits im bauseitigen Keller – Die MalerArt-Mitarbeiter waren so freundlich, ungefragt mit anzufassen. Vielleicht sollte ich unseren gesamten Umzug noch in diese Woche legen?? 🙂

Zu guter letzt hab ich den Besuch genutzt um den Keller-Technikraum noch etwas genauer zu inspizieren. Durch HUF lassen wir ja nur Netzwerkkabel verlegen. Den restlichen Kabelverhau und patchen der Dosen will ich selbst übernehmen. Mal schauen ob meine Skills aus Studiums/Nebenjob-Zeiten noch vorhanden sind. Das entsprechende Equipment in Form von 19″ Wandschrank, Patchpanel, Switch, Keystone-Modulen, … wurde eben bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = two