HUF Haus Aufbau – Tag 4

Am Freitag war uns endlich das Wetter hold – Zwar noch immer mit Minusgraden dafür mit strahlendem Sonnenschein, der zumindest etwas Wärme spendete. Allerdings hatte es über Nacht überraschenderweise etwas geschneit und so musste die HUF-Kolonne erst einmal Schnee entfernen, bevor es losgehen konnte.

In unserer Abwesenheit war der noch fehlende LKW mit den Dachteilen auch aufgetaucht, so dass diese aufgelegt werden konnten. Dank cleverem „Ketten-Neige-Ding“ lassen sich die Dachteile waagerecht vom Anhänger entnehmen und dann per Funk neigen, so dass die Dachteile im perfekten Winkel auf das Dach aufgelegt werden können. Dank Passgenauigkeit liegt das Dach schon richtig auf und muss nur noch per langen Schrauben (36cm!) gegenüber dem First und dem Trauf verschraubt werden. Eventuelles Justieren konnte der Trupp per Spanner und Stemmeisen millimetergenau vornehmen.

Nach dem Auflegen der Dachteile wurden noch die Regenrinnen und Dachabschlüsse montiert und auf gleiche Art justiert. Selbst wenn das Haus schon in Schutt und Asche liegt, werden mit sicherheit die Regenrinnen noch da sein – Diese sind so massiv und von so vielen massiven Stahl-Winkeln gehalten – Ob hier ein Großteil der 15T€ für „Konstruktiven Mehraufwand durch zu erwartende Schneelast“ vergraben liegt?

Die Kanten zwischen den Dachelementen wurden noch mit Dämmplatten und Mineralwolle verfüllt – Durch den leichten Verzug dank Wetter und dem am dritten Tag verspätet eintreffenden LKW wurden allerdings diese Woche die Dachpfannen nicht mehr gelegt – Diese folgen dann am Montag und ggf. noch Dienstag.

Zum Nachmittag waren einige Freunde & Familie zwar nicht zum Richtfest aber zum „das Haus steht“-Umtrunk eingeladen. Mit unseren Gästen konnten wir nun auch zum ersten Mal die Dachräume von Innen anschauen und die Proportionen erahnen – Der erste Eindruck ist, dass die Räume nicht zu klein sind (das war meine Sorge) und dass sowohl Treppenaufgang parallel zur Dachneigung sowie der Luxus einer Galerie genau richtig waren – Uns gefällts!

Die weiteren Abschnitte des Aufbaus werden wir leider nicht mehr so „live“ wie diese Woche verfolgen können – Nur diese Woche hatte ich Urlaub genommen, ab kommender Woche muss ich dann halt öfters herausfahren. Auf dem Plan für kommende Woche steht natürlich das Dach-Eindecken,  der Mehrspartenanschluss durch die ENCW sowie die weitere Vormontage der HUF-Gewerke.

6 Kommentare

  1. Hallo ihr Zwei, hallo Lisa, beim lesen eures Blogs und betrachten eurer schönen Bilder erinnere ich mich wieder an die aufregenden Tage unseres Aufbaus. Es war im Oktober 2009 saukalt und wir hatten beim Richtfest mit den Jungs von Hufhaus mit Propangasheizung und diesem riesigen Hufhaus- Lichtballon ( 1000 watt Stromabnahme ) einen tollen Abend. Viel Spaß noch und alles Gute beim weiteren Bauvorhaben. Viele Grüße aus Ullersdorf. Markus

    Antworten

  2. @Marcus – Den Ballon hatten unsere Handwerker auch eines Abends im Einsatz – Beeindruckendes Ding! Allerdings wollten die Jungs am Freitag noch nach Hartenfels so dass es nur für ein Bier + Bratwurst gereicht hat – Wir hatten trotzdem Spaß!

    @FM – Ja sicher doch 🙂 Extra mitbringen lassen für die Autofahrer!

    Antworten

  3. Glückwunsch zum schnellen und offensichtlich problemlosen Aufbau Eures Huf-Hauses. Wir waren quasi „live“ dabei während wir bei uns im Haus gestrichen haben (Tannenbusch Richtung Spielplatz). Bei uns ist die Übergabe nächsten Donnerstag, haben massiv gebaut und sind froh, dann nach vielen Monaten auch endlich bald einziehen zu können :-). Angelika und Torsten.

    Antworten

  4. Hi.
    Ihr Lieben, was kostet ein Art 2 dieser Variation ?
    Inkl. Küche, Bad Ausstattung und Energieeffizienz?.

    Lieben Dank

    Antworten

  5. Hallo zusammen,

    auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist, würde ich ganz gerne meinen kurzen Kommentar hinterlassen.

    Es macht richtig Spaß den Beitrag zu lesen. Habt ihr zudem schön mit Bildern aufgewertet 🙂 Vor genau einem Jahr hatten wir unser Richtfest und es war auch noch richtig kalt. Es war schön und wir lieben unser Haus und leben hier mit unserer Familie glücklich und zufrieden.

    Grüße nach China, falls ihr noch vor Ort seid, da es ja seit 1 Monat keinen neuen Beitrag mehr auf dem Blog gab, was ich und andere mit Sicherheit Schade finden. Also haltet uns auf dem Laufenden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + one =