Keller verfüllt und bereit zum Aufbau

Die vergangene Woche war spannend – HUF Haus hatte ja sich zur KW11 – also kommende Woche zum Aufbau angekündigt und der Keller wollte nicht fertig werden.

Am Montag wollte Knecht Keller die Klebung für die restliche Isolierung aufbringen, tat dies auch aber musste diese dann wieder abkratzen, weil’s doch noch zu Kalt war.
Der Zweite Anlauf war für Dienstag geplant, so dass ich den Tiefbauer auf Mittwoch bestellte – Dem sagte Fa. Knecht ab, mir jedoch nicht – so stand ich Mittwoch früh auf der Baustelle und wollte mir den fertigen Keller anschauen – War nix. Zum Glück hatte ja immerhin der Tiefbauer bescheid bekommen, ansich sollte er ab Mittwoch verfüllen. Also mit Knecht telefoniert – Ja, Donnerstag wird dann aber der Keller fertig sein mit Noppenbahn und allem… Mein Tiefbauer hat die gleiche Aussage bekommen.Also stand mein Tiefbauer am Freitag früh mit 2 LKWs Verfüllmaterial und Mannschaft an der Baustelle … vor einem unfertigen Keller!

Die Knecht-Leute waren wohl noch bis Mittags zugange, den Keller fertig zu stellen. Der Tiefbauer bereitete seine Sachen so gut vor wie es eben ging und arbeitete den Nachmittag über – War aber natürlich nicht fertig geworden.
Wer allerdings diese tote Zeit vom Tiefbauer bezahlt wird noch zu klären sein, ich ahne schon, wer auf den Kosten sitzen bleibt, schriftliche Terminzusagen gab es leider keine :-/

Zustand des Kellers am Mittwoch morgen

Erfreulicher ist allerdings, dass mein Tiefbauer seine Leute auch am Samstag mobilisiert bekam und mich am Samstag nachmittag anrief um mir mitzuteilen, dass der Keller fertig verfüllt sei! Yay! Damit ist der Stress aus dem Termindruck für den Hausaufbau weg 🙂

Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an unseren Tiefbauern Herrn Kaiser von Abbruch Kaiser – Die ganzen Arbeiten samt Koordination, Abstimmung, Dokumentation und vor allem Flexibilität waren hervorragend. Ich werde Sie bestimmt weiterempfehlen!

Am Donnerstag früh war zwischendurch noch unser Bauleiter von HUF vor Ort um sich ein Bild der Lage zu machen. Auch er war sich nicht ganz sicher, ob es das Beste sei in KW11 das Haus aufzubauen – Immerhin fand er ja auch noch einen nicht vollständig isolierten Keller vor und es war ja schon Donnerstag. Nach kurzem Telefonat mit Hartenfels verschoben wir dann den Hausaufbau von Montag auf Dienstag, so dass notfalls unser Tiefbauer noch einen Tag gehabt hätte – Diesen Puffer brauchen wir nun ja zum Glück nicht. Besorgter war unser Bauleiter für die Maße des Kellers. Am Montag hatte der Vermesser die Aussenmaße und Höhenpunkte vom Keller genommen, so dass HUF schon aus der Ferne erkennen kann, ob das Haus auch wirklich auf den Keller passt.
Während der Keller wunderbar eben war, fehlte laut Vermesser dem Keller 4-5cm in Länge und Breite!
Für mich wäre das zwar verwunderlich – da Fertigkeller – aber nicht hochdramatisch gewesen. Für HUF wäre aber eine neue Kellerstatik-Zusage notwendig gewesen. Diese hatte ich bereits bei Knecht angefragt.
Unser HUF-Bauleiter maß aber selber noch einmal nach, da er sich auch über diese Maßabweichungen wunderte und – kam auf die genau richtigen Maße!
Daraufhin bestellten wir den Vermesser erneut zur Baustelle zum Nachmessen und musste zu seiner Schande seine Messungen korrigieren. Schon ein wenig peinlich, wenn man von berufswegen Vermesser ist…
Somit konnte ich auch an Knecht Entwarnung geben – Neue Statik-Aussage wird also nicht benötigt.

Keller verfüllt – die letzten cm Isolierung kommen nach Hausaufbau

Heute vormittag waren wir dann vor Ort um uns die Verfüllung anzuschauen – sieht gut aus und dank Kies kommt man derzeit auch einigermaßen sauberen Fußes auf den Keller.

Lediglich die Balkon-Entwässerung fehlt. Allerdings war diese auch nicht in der ursprünglichen Entwässerungsplanung eingezeichnet von HUF und ist in den Plänen auch nur als unscheinbares RR 50mm zu erkennen. Ich hoffe, diese wird sich noch an die Entwässerung der Regenkette anschließen lassen.

Am Keller trafen wir auch unsere östlichen Nachbarn, die uns freundlicherweise mit einer Leiter aushalfen, so dass ich erstmalig in den Keller hineinkonnte. Die Deckenhöhe von 2,68m ist schon beeindruckend hoch für einen Keller – Durch den Fußbodenaufbau schwindet natürlich davon bald wieder etwas. Auch die grundflächen der Räume sind größer als ich es von Aussen vermutet hätte.
Von innen konnte ich auch feststellen, dass der ursprünglich vergessene Durchbruch für den Mehrspartenanschluss nun gebohrt wurde und auch die Erdung mittlerweile in den Keller geführt war. Für Detailbetrachtungen war heute keine Zeit, die Nachbarn warteten ja oben am Kellerloch.

Die Kellertreppe (vorläufige Variante)

4 Kommentare

  1. Mit Begeisterung verfolgen wir euer Projekt und können es kaum abwarten neue Informationen zu erhalten 🙂
    Selber planen wir in ca. 3 Jahren ein Huf Art 3 bei uns im Nachtbarort zu bauen.
    Der gute detailiierte Ablauf macht einen klar wieviel noch vor uns liegt und lässt uns dennoch das Projekt mitfiebern und steigert die Vorfreude immens.
    Lg und viel Glück für euer Traumhaus 🙂

    Antworten

  2. Hallo,
    Vielen Dank für euren Kommentar – Ab heute geht bei uns ja das Aufstellen los und geht bis Freitag – Falls ihr euch auf der Baustelle oder beim Aufbau mal umschauen wollt kommt gern vorbei – Ansonsten wird unser Haus ja auch danach noch eine Weile da bleiben, falls Ihr Infos braucht.

    Viele Grüße,
    Bastian

    Antworten

  3. Wir möchten uns ebenfalls für den tollen Blog bedanken, denn wir planen auch in einigen Jahren einen Hausbau und sehen uns schon immer sehr verträumt die Huf Häuser im Internet an! Dass Sie nun Ihren Hausbau online stellen, macht noch mehr Freude auf das Projekt!

    Wir wünschen euch viel Erfolg für euer Huf Haus und dass es schnell und reibungslos über die Bühne geht, Ihr bald einziehen und das Ambiente des Hauses genießen könnt!

    Bis es dann bei uns so weit ist und wir auch unser Huf Haus betreten können, verfolgen wir erst einmal Euer Bauvorhaben!

    Liebe Grüße aus Bayern 🙂

    Antworten

  4. Hey Raphaela,
    Vielen Dank für das Lob – Freut mich, wenn Ich die Vorfreude beflügeln kann 🙂
    Wie schon bei Marco & Alexandra geschrieben – Wenn Du spezielle Fragen hast – Meld dich einfach. Meine Email-Adresse findest du im Impressum.

    Viele Grüße,
    Bastian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

twenty − = nineteen