Red Dots

Wahrscheinlich kennen die meisten Leser hier den Red Dot Award – Ein Designpreis der nach für mich nicht erkennbaren Kriterien vergeben wird. Alles was nicht 08/15 aussieht sondern irgendwie „designed“ ist bekommt so nen Award. Durch zahlreiche Kategorien, Award in Gold und Silber sowie „honourable mention“ ist sichergestellt, dass jeder seine Trophähe bekommt. Natürlich hat auch das HUF Haus einen solchen Award. Versteht mich nicht falsch – aber für mich ist dieser Award einfach zu inflationär. Überall taucht das Symbol auf – Im Miles&More-Magazin, im Miele-Prospekt, In der Auslage von WMF und Siemens, … Jeder große Hersteller hat eine  red dot geadelte Produktreihe.
Interessantere Awards verleiht bspw. das Design and Art Direction Board (D&AD) in Form der Yellow Pencils. Nevermind.

Nun. Ab heute haben wir auch unseren Red Rot – Hierzu brauchte es keine Jury und keinen Award aber zumindest eine Jury die meint, dass wir unser Art 2 so bauen dürfen wie wir wollen. Mit Firsthöhenüberschreitung, Drehung um 90° und Traufhöhe. Die Jury hat entschieden und trotz den Einwänden eines Nachbarn den Red Dot verliehen.

Red Dot für Calw Wimberg

Dieser Red Dot oder eher Rote Punkt ist gleichbedeutend mit der Baugenehmigung.
Und genau diese haben wir heute bekommen – Der Rote Punkt kommt als transparente Plastikhülle mit großem, transparenten Punkt drauf. In der Hülle stecken unsere Kontaktdaten sowie Kontaktinfo des Architekten und Bauleiters.

Da ich mir heute für Hausbau-Themen eh‘ frei genommen hatte konnte ich den Tag nutzen um nun mit Baugenehmigung bewaffnet gleich die nächsten Termine festzulegen:
Nächste Woche wird die Grobabsteckung erfolgen und voraussichtlich die Woche darauf die Ortsbegegnung mit Tiefbauer und Kellerbaufirma Knecht.
Zwischenzeitlich hat auch HUF mir mitgeteilt, dass der Hausaufbau wohl ab KW11 – also mitte März stattfinden könnte. Wenn mir Tiefbauer, Kellerbauer oder aber Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen, könnten wir diesen Termin auch schaffen.

Um sicherzustellen dass die Vermessung nächste Woche reibungslos läuft war ich noch mal beim Baugrund heute und hab nach dem Rechten geschaut – Ein paar Büsche/Bäumchen stehen noch aber die dürften für den Tiefbauer kein Problem darstellen. Weil aber evtl. für den Vermesser die Bäume und Aushubreste der Nachbarn ein Problem sein könnten hab ich mal ein paar Fotos gemacht und dem Vermesser bereitgestellt. Natürlich wissen die Nachbarn mittlerweile, dass wir unser Grundstück nun „brauchen“ und daher zu räumen ist.

Während also ab nächster Woche durch die Grobabsteckung auf unserem Grundstück die ersten Fakten sichtbar werden wird in Hartenfels bislang „nur“ Papier bearbeitet. Heute um 7:30!! bekamen wir von Frau Ausstattungsprotokoll die Dispositionspläne mit allen Elektro-Anschlüssen als PDF und hoffentlich morgen in Papier.  Unsere Sonntagsaufgabe wird also das Review aller Schalter, Steckdosen, Leerrohre und Netzwerkanschlüsse sein.
Dieses Review wird aber voraussichtlich das letzte sein, so dass hiermit die Produktionspläne final entschieden werden.

Langsam wird es ernst und aus Luftschlössern formen sich reale Ergebnisse – Die Spannung steigt 🙂

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ oneundforty = fourundforty