Great Wall bei Jinshanling

Gestern ging es via Bus und privatem Fahrservice nach Jinshanling, gerade hinter der Grenze zur Hebei-Provinz (ca. 2,5h Fahrzeit) – Dank Chinese New Year hatten wir fast die ganze Mauer bei perfektem, kalten Wetter für uns alleine – Bislang der schönste Abschnitt der Mauer, den ich kennengelernt habe.

Peking Oper

Ein Besuch in der HuGuang Guild Hall um eine Aufführung der Beijing Opera oder Peking Oper anzuschauen – Hat nichts mit westlicher Oper zu tun sondern ist eher leichte Unterhaltung in traditionellen Kostümen und Musik. Sehr zu empfehlen.

Hutongs bei den Drum und Bell Towers

Schon vor einigen Tagen – Anfang Oktober waren wir in den Hutongs bei den Drum und Bell Towers nördlich der verbotenen Stadt unterwegs. Schön anzuschauen und gemütlich – Aber selber wohnen möchte ich da nicht.

Himmelstempel

Vor einigen Tagen anfang Oktober ging’s in den Himmelstempel – Riesige Anlage mit zahlreichen Tempeln und im vielen Grün der Anlage kann man sogar so etwas wie Ruhe in der sonst so hektischen und lauten Stadt Beijing finden. Definitiv einen Besuch wert!

Blick aus dem Fenster – Smog

Der Blick aus dem Fester macht nicht so wirklich Lust heute am Sonntag nach draussen zu gehen.

Blick aus dem Fenster

Blick aus dem Fenster

Und auch die gemessenen Werte in der Stadt sehen nicht besser aus.

Bildschirmfoto 2014-10-19 um 12.52.19

Hazardous = everyone may experience more serious health effects

Great Wall Switchbacks

Und gleich nach Shanghai ging’s heute weiter zur Chinesischen Mauer, allerdings nicht zu den typisch touristischen Abschnitten sondern mit den Beijing Hikers zu einem Abschnitt im Yanqing-District, wo wir einige Kilometer auf der Mauer Wandern konnten und somit den Golden Week-Touristen entkamen.

Shanghai und Hangzhou

Über die Golden Week Anfang Oktober ging’s mit einem Kollegen nach Shanghai, wo ich auch meinen Vater traf und so haben wir an 4 Tagen die „üblichen“ Sights angesteuert. Zusätzlich gab es einen Tagesausflug nach Hangzhou, wo es aber wegen den vielen Touristen etwas überlaufen war.

Chuandixia

Über’s Wochenende gings auf eine geführte Wanderung mit Übernachtung via BeijingHikers nach Chuandixia, circa zwei Stunden entfernt von Beijing, Die Übernachtung war in einfachen Matratzenlagern in dem idyllischen Ming-Dynastie-Dörfchen, die Wanderung mit 27km anspruchsvoll aber kurzweilig ob der Landschaft und den mitwandernden Begleitern.