Endspurt

Heute morgen auf der Arbeit kam ein Anruf aus Müschenbach (Müschenbach? Ja, das liegt in der nähe von Hartenfels und ist Heimat von redblue energy), ob ich nicht heute oder morgen auf die Baustelle kommen könnte um noch ein paar Sachen festzulegen.
Ein kurzer Blick in den Kalender ergab, das just der Vormittag das kleinste Übel sei.
Also direkt von der Arbeit zu Calw und zu meiner Überraschung gab’s auf meinem Grundstück keine Parkplätze mehr. Scheinbar war der ganze Westerwald angereist um unser Häusle fertigzustellen. HUF war vertreten genaus so wie MalerArt und redblue energy.

Während MalerArt die noch ausstehenden Wände im Bad die bislang wegen der Fliesen noch nicht verputzbar waren veredelte, kümmerte sich HUF um die Türrahmen, Fenstergriffe und allerlei Kleinkram wie Dichtungen, Einstellen von Türen und Fenster, etc. Auch ein Waschbecken im Keller tauchte noch auf.
Erwartet wurde ich allerdings von einen Kollegen von redblue, der Details wie Position von Handtuch-, Klobürsten- und Klopapierhalter, Duschstange, Brausearmatur, etc. festlegen wollte. Gut, ob diese Punkte wichtig genug sind um Tagsüber raus zu fahren sei dahin gestellt aber man merkt, wie bemüht jeder ist, dass alles unseren Wünschen entspricht und selbstständig mitdenkt. Was funktioniert im Alltag, was nicht? Wo gibt es Fluchten oder Raster, die man aufgreifen sollte um ein harmonisches Ganzes zu erreichen? I like.

Ich nutzte noch kurz die Gelegenheit für ein paar Bilder in dem Durcheinander – Stand heute mit den vielen Leuten, Werkzeug, Schondecken, etc. kommt noch nicht der Eindruck auf, dass am Donnerstag ein bereits endgereinigtes Haus uns erwarten soll.
Bislang hat HUF aber jeden Termin gehalten oder übertroffen – Ich kann mir nicht vorstellen, dass jetzt noch gepatzt wird 🙂